Arnold Schnittger liest in der Lauffener Lichtburg

Arnold Schnittger berührt und wühlt auf. 32 Gäste erlebten am Freitag 18.10.2019 eine mitreißende Lesung zu „Ich berühr den Himmel. Im Rollstuhl durch Deutschland“ im schönen Café Lichtburg. Der Hamburger ist als zweiter Autor zu Gast bei uns in Lauffen a. N. bei der Hölder-Initiative für Kultur und Inklusion e.V. und Solidaria e.V. Eindrücklich schildert er all die Missstände die pflegenden Angehörigen in ihrem Alltag begegnen, von Diskriminierung durch die Bürokratie und Behörden und fehlender Unterstützung im Alltag. Und vielen wundervollen Begegnungen und witzigen Begebenheiten auf seiner Protestwanderung durch Deutschland mit seinem behinderten Sohn Nico im Rollstuhl. Viele der Zuhörer und Zuhörerinnen schütteln den Kopf, staunen, nicken zustimmend, lachen schallend mit und sind bewegt. Der Abend wird allen dauerhaft im Gedächtnis bleiben.

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Bückling-Arlt, die uns das Café Lichtburg als Raum zur Verfügung gestellt hat. Außerdem sagen wir Danke für die Spende von Anzetteln e.V., für die Lesungskosten, denen wir als kleines Dankeschön eine signierte Ausgabe von Arnold Schnittgers Buch “ Ich berühr den Himmel. Im Rollstuhl durch Deutschland“ übergeben werden.

Außerdem verlosen wir ein weiteres Exemplar – schreiben Sie dazu eine E-Mail an hoelder.initiative@web.de mit dem Betreff „Buchgewinn“. Nennen Sie uns ihren Namen und Adresse und sagen Sie uns in einem Satz, welche Verbesserungen Sie sich für pflegende Angehörige wünschen. Teilnahme bis zum 30.11.2019.

U1k – Spendentour – FOXG 1 Deutschland e.V.

Wir von der „Hölder-Initiative für Kultur und Inklusion“ – vor allem unsere Kassenwärtin Tina Kouemo⁩ – möchten Sie herzlich einladen nach Kirchheim zu den Neckarterassen am Donnerstag 05.09.2019 ab 15.30 Uhr organisiert von FOXG1 Deutschland e.V..

Es kommt das Moped Duo U1K aus der Schwriz, das quer durch Europa mit seinen Vespas auf Tour ist, um Spenden zu sammeln für seltene Erkrankungen. Dieses mal sammeln sie für die Erforschung des Gendefekts FOXG1 , den auch Tinas Kouemo Sohn hat und zwei Zwillingsmädchen aus unserem Heilbronner Bekanntenkreis. Tina Kouemo wird da auch zum ersten mal mit ihrem Fundraising Ape Gefährt dabei sein dem „Bohnita Mobil“ und leckeren Barista Kaffee ausschenken und feine hausgemachte Snacks anbieten – alles für die Foxy Forschung! So genussvoll kann spenden sein 😉☕🥧Wir freuen uns auf Euch! Dürfen Sie auch gerne weiter sagen und teilen!

Mehr infos: https://foxg1deutschland.de/2019/05/31/u1k-spendentour/?fbclid=IwAR2x8K4YsGAnvzvhv658uDvq0IF2s5CAK1wa5vv7njTlYd_5QfNTpbNByFs

Lesung mit Arnold Schnittger

Wir freuen uns Euch unsere nächste Veranstaltung zu präsentieren: Die Lesung mit @ArnoldSchnittger – Autor, pflegender Vater, Rebell – am Freitag, den 18.10.2019 im Café Lichtburg in Lauffen a .N. (ab 19.00Uhr).

Der Hamburger Aktivist und frühere Fotojournalist liest aus seinem Buch „Ich berühr den Himmel „, in dem er von seiner Protestwanderung zusammen mit seinem schwer behinderten Sohn Nico durch ganz Deutschland berichtet. Im Anschluss findet eine Diskussionsrunde zum Thema – „Pflegende Angehörige begehren auf! “ statt.

Die Veranstaltung organisiert die Hölder – Initiative e.V. in Kooperation mit Solidaria e.V.

Mehr Informationen zum Buch : http://www.nicosfarm.de/ichberuehrdenhimmel

(Bild: copyright Marina Reff)

Einladung zum Ausflug von Hölder – Initiative für Kultur und Inklusion e.v.

Wir laden alle Interessierten ein uns bei unserem Vereinsausflug am Sonntag, 21. Juli zu begleiten: Wir werden an einer Führung durch die denkmalgeschützte Raußmühle in Eppingen und die Sammlungen auf dem Hofgelände (v.a. bäuerliche Leben und Aberglaube) teilnehmen. Die Kosten liegen bei ca. 7 € für die Führung, dazu kommen 8€ für das gemütliche Vesper im Anschluss.

Der Hof der Mühle, auf dem Frank Dähling mit einigen Tieren lebt, ist mit Kopfsteinpfladter belegt deshalb ist gutes Schuhwerk nötig.

Fahrgemeinschaften ab Lauffen /Nordheim werden organisiert : 1. TREFFPUNKT Parkplatz Hagdohl 13Uhr.

Bitte bis 01.07.2019 anmelden bei Verena Niethammer Tel. 07133/229242 oder E-Mail: Hoelder.Initiative@gmail.com

Ehrenamtliche gesucht – Volunteers wanted!

Wir setzen uns die Förderung von Kultur und für Inklusion – im weiten Sinne – als Teilhaber aller Menschen am gesellschaftlichen Leben- ein. Für unsere Veranstaltungen u. a. eine Lesung (Autor – Arnold Schnittger: Ich berühr den Himmel – Im Rollstuhl durch Deutschland) im Herbst 2019 suchen wir noch Freiwillige für die Planung und Organisation im Vorfeld sowie am Tag der Veranstaltung.

Sehr gerne auch Menschen mit Handicap, Migrations- oder Fluchthintergrund. Gerne stellen wir Ihnen, wenn Sie unseren gemeinnützigen Verein regelmäßig unterstützen, auch ein Zertifikat über ihr ehrenamtliches Engagement aus.

 

Kontakt:

Hoelder.Initiative@gmail.com

oder Tel. 07133/229242

Mitgliederversammlung 2019

Unsere Jahresmitgliederversammlung 2019 von Hölder – Initiative für Kultur und Inklusion e.V. fand, am Samstag, 02.02.2019 im Nebenraum des Café Lichtburg in der Stuttgarter Straße in Lauffen statt. Nachdem unsere bisherige Kassiererin Désirée Palermo aus privaten Gründen das Amt niedergelegt hat, freuen wir uns, dass wir Tina Kuemo für dieses Amt gewinnen konnten. Sie wurde einstimmig als Kassenwart gewählt – wir gratulieren ihr zur Wahl und begrüßen sie als neues Mitglied des Vorstands.

Wir verbanden beim gemeinsamen Frühstück das „Nötige mit dem Schönen“  und planten unsere Aktivitäten für 2019. Unser Hölder Jahreshöhepunkt soll wie im Vorjahr eine Lesung im Herbst werden: Wir haben hierfür bereits Arnold Schnittger aus Hamburg angefragt. Der Fotojournalist ist von seiner Protestwanderung „inwendig warm“ bekannt. Er hat diese zusammen mit seinem schwer behinderten Sohn Nico durch ganz Deutschland unternommen. Mit dieser Aktion und mit seinem Buch „Ich berühr den Himmel“ möchte er auf die Missstände aufmerksam machen, der pflegende Angehörige in Deutschland ausgesetzt sind. Die Veranstaltung findet wieder in Kooperation mit weiteren Vereinen (Solidaria e.V., Große Hilfe für kleine Helden) statt . Wir können noch weitere Helfer*innen für die Planung und Organisation im Vorfeld gebrauchen. Auch über neue Mitglieder – gerne auch Fördermitglieder – freut sich unsere junge Initiative.

Mitgliederversammlung am Samstag, 2. Februar 2019

Wir möchten alle Mitglieder, Freunde und Interessierten herzlich einladen zu unserer  Mitgliederversammlung, die am Samstag, den 2. Februar 2019 um 9.30 Uhr im Café Lichtburg, Stuttgarter Str 4 in Lauffen stattfindet.

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Versammlung und Begrüßung der Teilnehmer durch die 1. Vorsitzende
  2. Festlegung der ordnungsgemäßen Einberufung und der Beschlussfähigkeit der  Mitgliederversammlung
  3. Genehmigung der Tagesordnung
  4. Bericht über die Vereinsarbeit
  5. Bericht des Kassenwarts
  6. Aussprache über die Berichte
  7. Entlastung von Vorstand und Kassenwart
  8. Wahl der Kassenwarts
  9. Planung von Aktivitäten 2019
  10. Verschiedenes

Ergänzungswünsche zur Tagesordnung können bis zum 26.01.2018 mitgeteilt werden über Tel.01733/229242 oder Email: hoelder.initiative@gmail.com

Auf Eure Teilnahme freut sich

Der Vorstand
Verena Niethammer und Tanja Baijens

Lesung mit Marian Grau ein voller Erfolg

Wir sind sehr glücklich über den Erfolg unserer ersten Veranstaltung der Hölder-Initiative e.V.. Die Aula der Kaywaldschule war voll Gäste, die sichtlich bewegt waren von dem jungen Autor und verwaisten Geschwisterkind Marian Grau , der alle in seinen Bann zog und dessen optimistische Lebenseinstellung herrlich ansteckend ist.

Die Kooperation mit Solidaria e.V. klappte wunderbar: Thomas Hübner hielt die Eröffnung und Ida Hübner versteigerte farbenfrohe Tieraquarelle zu Gunsten beider Vereine. Vor Ort präsentierte auch Frau Plöger von „Große Hilfe für kleine Helden „ ihre Arbeiten, mit denen wir künftig auch zusammen arbeiten wollen.

Wir von der Hölder-Initiative bedanken uns herzlich bei allen Helferinnen und Helfern – unsere Freunde und Familien – , die bei der Planung im Vorfeld und am gesanten Abend mitgeholfen haben.

Ein großes Dankeschön auch an die Schuleitung: Frau Wittmann, die uns ihre Räumlichkeiten überließ und vorab geduldig alle unsere Fragen beantwortet hat sowie beim Techniklehrer Herr Barnowsky und Konrektorin Frau Bay, die engagiert zum Gelingen der Lesung bei getragen haben.

Wir hoffen noch mehr Unterstützer zu finden, um auch als kleiner Verein noch viele solcher Veranstaltungen in Lauffen anbieten zu können. 2019 ist u.a. ein Forum für pflegende Angehörige geplant. Ende November startet die Geschenkaktion für Kinder Lauffener Flüchtlingsfamilien, die wir gemeinsam mit dem Arbeitskreis Asyl durchführen.