Inklusionsboxen – für Vielfalt, weil wir alle anders sind!

Inklusionsbox Bücher, Spielzeug zum Thema Behinderung und Inklusion

Ausleihbare Bücher, Filme, Spielzeug und Anschauungsmaterial  für Kinder und Jugendliche

Inklusion ist für viele Menschen ein abstrakter Begriff, mit dem sie wenig anfangen können. Und noch immer sind Integrationskinder in Kindergärten und Schulen in zahlreichen Bundesländern mehr Ausnahme als Regel. Viele Erzieher*innen und  Lehrkräfte tun sich schwer mit dem Thema Behinderung, nicht zuletzt, weil es in der Ausbildung selten thematisiert wird. Wir möchten das ändern und ansprechende Materialien zur Verfügung stellen, um  die Aufnahme eines I-Kinds zu erleichtern und dort Begegnung über Medien herzustellen, wo der Realkontakt (noch) fehlt.

Für die Selbsthilfegruppe „Teilhabe jetzt!“ unseres Vereins „Hölder – Initiative für Kultur und Inklusion e.V.“ aus dem Landkreis Heilbronn waren eigene Erlebnisse der Anlass das Projekt der ausleihbaren Inklusionsboxen zu starten, um mit kleinen Schritten konkret etwas für eine inklusivere Gesellschaft zu unternehmen. Die meisten unserer Mitglieder sind pflegende Eltern von Kindern mit Behinderung.

Während Erwachsene häufig Hemmungen haben, sind jüngere Kinder meist unbefangen. Sie stellen oft unverblümte Fragen „Was hat die da?“, und zeigen dabei bsw. auf die Nasensonde eines kleinen Mädchens. Darauf kann man dann gut reagieren und erklären. Je älter Kinder werden, desto mehr bekommen sie aber vermittelt, dass man „so etwas nicht macht“. Wer in seinem Alltag kaum in Berührung mit Menschen mit Behinderung kommt, hat oft Probleme auf sie zuzugehen, sieht sie gar als „die Anderen“ an. Deshalb wollen wir kindgerechte Zugänge schaffen.  Angefangen hat unser Projekt mit dem Teddybär Peggy, dem wir eine PEG-Magensonde gelegt haben. Sie kann man anfassen und auch mal auf oder zumachen. Inzwischen haben wir viele Materialien gesammelt:

Weitere Puppen in Rollstühlen, ein Kuscheltier mit einem Tracheostoma und Orthesen sowie viele Bücher für Kindergarten- und Schulkindern, die helfen über die verschiedenen Arten von Behinderungen zu sprechen  sowie das Thema Inklusion kennen zu lernen. Für Jugendliche bieten wir auch Romane, Autobiographien und mehrere  Filme an, die dazu anregen, die Rechte  von Menschen mit Behinderung zu reflektieren.

Eine Auswahl zu den Materialien, die unsere Inklusionsboxen aktuell enthalten:

Inklusionsbox für Kinder ( KiTa bis Grundschulalter)

Bücher zu folgenden –  Behinderungen und Erkrankungen / Hilfsmittel:

– Corinna Fuchs: „Die Bunte Bande – Das gestohlene Fahrrad.“ Ein inklusives Kinderbuch auch in Braille-Schrift und Leichter Sprache: gemeinsam mit Aktion Mensch. –  u.a. Gehbehinderung und Autismus

– Alexandra Haag/ Carolina Moreno: „Paula und die Zauberschuhe. Ein Bilderbuch über ein Kind mit einer körperlichen Behinderung“ – Cerebralparese (ICP) 

– Constanze von Kitzing: „Ich bin anders als du – Ich bin wie du.“ Ein Wendebuch.  – Körperliche Behinderungen/Gebärdensprache

– Irmgard Partmann / Laura Bednarski: „Lilly gehört dazu! Ein Bilderbuch über Behinderung & Inklusion“ -Trisomie 21

– Anna-Lena Remsperger/ Philine Räty: „Die Geschichte von Fred und Anna.“ – Muskelschwund / Atemmaske. Bestellbar über: https://www.kidiweb.de/hilfreiche-adressen

– Tschirren, Barbara, Pascale Hächler/ Martine Mambourg: „Ich bin Loris“ – Autismus Brigitte Weninger/ Eve Tharlet: Einer für Alle- Alle für Einen. – versch. Körperliche (Geh-, Hör, Seh-) -und seelische Behinderungen 

– Vincy Veen/ Kim Broekmeulen: „Super Sam“ –  Gendefekt Smith-Magenis Syndrom (SMS),   bestellbar über den SMS-Verein: http://smith-magenis.de/

Spielzeug: & weitere Materialien:

  • Teddybär mit PEG-Magensonde
  • Playmobil Spielfiguren und Barbiepuppe im Rollstuhl
  • Bär mit Orthesen und Tracheostoma
  • Puppe Paula mit Orthesen und Rollator (passend zum Kinderbuch wird von Nicolettas Handicap Dolls noch hergestellt.)

Inklusionsbox für Jugendliche  (ca. ab Kl.5 )

Bücher:

– Marian Grau: „Bruderherz. Ich hätte dir so gern die ganze Welt gezeigt.“ Autobiographie,

  Bruders mit – Gendefekt Morbus Leigh

– Jonathan Evison: „Umweg nach Hause.“ Roman  –  Muskeldystrophie

– Anna Mühlhause: „Spas(s)ti …wenn Weglaufen keine Option ist.“  Autobiografie. –  ICP

– Marie-Aude Murail: „Simpel.“ Roman. Bruder mit  –  kognitiver Behinderung

–  Renate Wienbreyer, Nicola Herbst,Gregor Schöner:  „Rolli & Co.: Verschieden ist ganz normal“:  

  Reihe: Benny Blu. Kinderleicht Wissen. –  über verschiedene Behinderungen und Inklusion

DVDs:

  • Simpel . (Film zum Roman oben)
  • Die Kunst sich die Schuhe zu Binden.
  • Auf Augenhöhe.
  • Menschsein. Wer sind wir für einander.

Weitere Materialien zum Anfassen:

  • Kinderorthesen
  • Tracheostoma- Kanüle

Die beiden Boxen verleihen wir ab Ende September auch an interessierte Kindergärten, Schulklassen und andere Gruppen kostenlos (nur gegen Pfand). Außerdem werden wir sie  gegen Porto  per Post  versenden. Wir  möchten unsere Idee teilen, damit sie auch in weiteren  Regionen von Vereinen und Verbänden umgesetzt werden kann.

Sie arbeiten haupt- oder ehrenamtlich mit Kindern oder Jugendlichen und möchtet mit ihnen über Kinder mit Behinderungen/Erkrankungen und Inklusion reden? Wir haben tolle Bücher, Spielzeug und Materialien zum Ausleihen zusammen gestellt.

Ab sofort sind sie entleihbar! Unter E-Mail: hoelder.Initiative@gmail.com können Sie eine Box reservieren – Ausleihe ist kostenlos bzw. gegen Porto. Spenden sind natürlich willkommen!

Auch die Fachzeitschrift „Beatmet leben“ hat einen Beitrag über unsere inklusionsboxen veröffentlicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.