Arnold Schnittger liest in der Lauffener Lichtburg

Arnold Schnittger berührt und wühlt auf. 32 Gäste erlebten am Freitag 18.10.2019 eine mitreißende Lesung zu „Ich berühr den Himmel. Im Rollstuhl durch Deutschland“ im schönen Café Lichtburg. Der Hamburger ist als zweiter Autor zu Gast bei uns in Lauffen a. N. bei der Hölder-Initiative für Kultur und Inklusion e.V. und Solidaria e.V. Eindrücklich schildert er all die Missstände die pflegenden Angehörigen in ihrem Alltag begegnen, von Diskriminierung durch die Bürokratie und Behörden und fehlender Unterstützung im Alltag. Und vielen wundervollen Begegnungen und witzigen Begebenheiten auf seiner Protestwanderung durch Deutschland mit seinem behinderten Sohn Nico im Rollstuhl. Viele der Zuhörer und Zuhörerinnen schütteln den Kopf, staunen, nicken zustimmend, lachen schallend mit und sind bewegt. Der Abend wird allen dauerhaft im Gedächtnis bleiben.

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Bückling-Arlt, die uns das Café Lichtburg als Raum zur Verfügung gestellt hat. Außerdem sagen wir Danke für die Spende von Anzetteln e.V., für die Lesungskosten, denen wir als kleines Dankeschön eine signierte Ausgabe von Arnold Schnittgers Buch “ Ich berühr den Himmel. Im Rollstuhl durch Deutschland“ übergeben werden.

Außerdem verlosen wir ein weiteres Exemplar – schreiben Sie dazu eine E-Mail an hoelder.initiative@web.de mit dem Betreff „Buchgewinn“. Nennen Sie uns ihren Namen und Adresse und sagen Sie uns in einem Satz, welche Verbesserungen Sie sich für pflegende Angehörige wünschen. Teilnahme bis zum 30.11.2019.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.